Rockwell

Härteprüfung nach Rockwell

Die Härteprüfung nach Rockwell ist die schnellste Methode für die Härteprüfung, ohne optische Auswertung. Die Rockwell-Härte wird durch Messen der Eindringtiefe eines Diamantkegels oder einer Wolframkarbidkugel ermittelt. Aufgrund der verhältnismäßig hohen Prüfkräfte wird diese Prüfung generell für größere Probengeometrien verwendet.

Geltende Normen:
- ASTM E18
- ISO 6508
- JIS Z 2245

Conversion Table

Beim Verfahren nach Rockwell besteht die Wahl zwischen 5 verschiedenen Eindringkörpern, d. h. einem rhombischen Kegel und einer Wolframkarbidkugel mit einem Durchmesser von 1/16 Zoll, 1/8 Zoll, 1/4 Zoll oder 1/2 Zoll, und 6 verschiedenen Hauptprüflasten (15, 30, 45, 60, 100, 150 kgf). Das ergibt insgesamt 30 Rockwell-Skalen, die jeweils für eine bestimmte Kombination aus Eindringkörper und Prüflast gelten. Jede Skala ist für einen bestimmten Werkstoff bzw. eine bestimmte Applikation geeignet, z. B. HRA, HRB, HRC, HR30N usw.

Die Prüfung nach Rockwell wird häufig als Schnelltest in der Fertigungsumgebung oder im Labor verwendet, aber auch für anspruchsvollere Prüfungen, wie die Prüfung nach Jominy (HRC) (Stirnabschreckversuch).

Für die Prüfungen nach Rockwell steht eine Reihe von Skalen zur Verfügung, die jeweils durch eine Vorschrift, einen Eindringkörper und eine Prüflast genormt sind.

Beispiel

  • HRE Wolframkarbidkugel mit einem Durchmesser von 1/8 Zoll, Hauptprüflast 100 kgf
  • HR30N (Superficial-Rockwell 30N-Skala): Diamantkegel, Hauptprüflast 30 kgf

Eindringkörper nach Rockwell, Tabelle

Überblick über typische Applikationen für die Rockwell-Skalen

Typische Applikation für die Methode nach Rockwell

Anwendung

Die Prüfung nach Rockwell wird häufig als Schnelltest in der Fertigungsumgebung oder im Labor verwendet, aber auch für anspruchsvollere Prüfungen, wie die Prüfung nach Jominy (HRC) (Stirnabschreckversuch).

Oberflächenpräparation

Makrohärteprüfung

  • Keine Oberflächenpräparation
  • Schleifen

Lasten

Rockwell Loads table
  • Prüfzeit: 2-6 Sekunden
  • Dicke des Prüfmaterials, ASTM: Mindestens das 10-Fache der Eindringtiefe bei beiden Eindringkörpern
  • Dicke des Prüfmaterials, ISO: Mindestens das 10-Fache der Eindringtiefe unter Verwendung des Diamantkegels Mindestens das 15-Fache der Eindringtiefe unter Verwendung der Wolframkarbidkugel
Geltende Normen

Geltende Normen

  • ASTM E18
  • ISO 6508
  • JIS Z 2245

Anwendungsspezialisten

Unsere Applikationsspezialisten im Überblick: