Härteprüfung nach Rockwell

HÄRTEPRÜFUNG NACH ROCKWELL

Die Härteprüfung nach Rockwell ist ein schnelles Verfahren und damit ideal für Härteprüfungen, deren Ergebnis schnell vorliegen muss. Auf dieser Seite ist die Härteprüfung nach Rockwell ausführlich beschrieben. Hier erhalten Sie auch praktische Tipps für den optimalen Einsatz.

Härteprüfung nach Rockwell auf einen Blick:

  • Generell für größere Proben gedacht
  • Kein optisches Auslesen
  • Geeignet für anspruchsvollere Prüfungen
  • Normen: ASTM E18, ISO 6508 und JIS Z 2245
Siehe unser komplettes Sortiment an Geräten für die Härteprüfung nach Rockwell.

Zum Poster Härtevergleichstabelle

DEFINITION DER HÄRTEPRÜFUNG NACH ROCKWELL

Die Härteprüfung nach Rockwell wird häufig als „Schnelltest“ für hauptsächlich metallische Werkstoffe in der Fertigungsumgebung oder im Labor verwendet. Sie ist aber auch für anspruchsvollere Prüfungen, wie die Prüfung nach Jominy (HRC) (Stirnabschreckversuch) geeignet. Aufgrund der verhältnismäßig hohen Prüfkräfte wird diese Prüfung generell für größere Probengeometrien verwendet.

Ermittlung der Rockwell-Härte (HR)

Die Rockwell-Härte wird durch Messen der Eindringtiefe eines Diamantkegels oder einer Wolframkarbidkugel ermittelt.

Eindringkörper

Für die Härteprüfung nach Rockwell stehen 5 verschiedene Eindringkörper zur Verfügung:
  • Diamantkegel
  • Wolframkarbidkugeln mit den Durchmessern 1/16 Zoll, 1/8 Zoll, 1/4 Zoll und 1/2 Zoll

Hauptprüflasten

Für die Härteprüfung nach Rockwell stehen 6 verschiedene Hauptprüflasten zur Verfügung:
  • 15 kgf, 30 kgf, 45 kgf, 60 kgf, 100 kgf, 150 kgf

Dies ergibt insgesamt 30 verschiedene Rockwell-Skalen. Jede gilt jeweils für eine bestimmte Kombination aus Eindringkörper und Prüflast. Jede Skala ist für einen bestimmten Werkstoff bzw. eine bestimmte Applikation geeignet, z. B. HRA, HRB, HRC, HR30N.

Definition der Härteprüfung nach Rockwell

Für die Prüfungen nach Rockwell steht eine Reihe von Skalen zur Verfügung, die jeweils durch eine Vorschrift, einen Eindringkörper und eine Prüflast genormt sind.

Beispiele für Härteprüfung nach Rockwell:
  • HRE Wolframkarbidkugel mit einem Durchmesser von 1/8 Zoll, Hauptprüflast 100 kgf
  • HR30N (Superficial-Rockwell 30N-Skala): Diamantkegel, Hauptprüflast 30 kgf

Überblick über typische Applikationen für die Rockwell-Skalen

Prüfverfahren

ANWENDUNG DER HÄRTEPRÜFUNG NACH ROCKWELL

Oberflächenpräparation


Vor der Härteprüfung nach Rockwell muss die Oberfläche des zu prüfenden Werkstoffs präpariert werden. Die erforderliche Oberflächenbeschaffenheit hängt von der verwendeten Prüfkraft ab.

Die Härteprüfung nach Rockwell wird für Prüfungen im Makrobereich verwendet, d. h. für Prüfungen mit einer Prüfkraft von über 1 kgf. Normalerweise reicht ein Feinschliff aus, gelegentlich kann auf eine Präparation sogar ganz verzichtet werden.

Prüfkräfte

Prüflastbereich, Rockwell

  • Prüfzeit: 2-6 Sekunden
  • Dicke des Prüfmaterials, ASTM: Mindestens das 10-Fache der Eindringtiefe bei beiden Eindringkörpern
  • Dicke des Prüfmaterials, ISO: Diamanteindringkörper: Mindestens das 10-Fache der Eindringtiefe. Wolframkarbidkugel: Mindestens das 15-Fache der Eindringtiefe

Härteprüfung nach Jominy

Die Prüfung nach Jominy (Stirnabschreckversuch) ist ein standardisiertes Prüfverfahren zur Bestimmung der Härtbarkeit von Stahl. Sie kann entweder mit einer Härteprüfung nach Vickers oder Rockwell durchgeführt werden. Bei der Entscheidung, welches Prüfverfahren besser geeignet ist, sollten Sie die einschlägigen Normen berücksichtigen sowie die üblichen Kriterien, die für die Wahl eines Härteprüfverfahrens gelten.

Mehr über die Härteprüfung nach Jominy erfahren Sie auf der Seite zur Härteprüfung nach Vickers.

PRÜFGERÄTE FÜR DIE HÄRTEPRÜFUNG NACH ROCKWELL

Die Härteprüfung ist der wichtigste Bestandteil der meisten Qualitätssicherungsabläufe. Deswegen bietet Struers ein komplettes Sortiment an Geräten für die Härteprüfung nach Rockwell und Zubehör, von Geräten für Laboranwendungen bis hin zu stabilen Standgeräten im Produktionsbereich. 

Alle unsere Rockwell-Härteprüfgeräte wurden dem Ziel entwickelt, die Langzeitverfügbarkeit zu gewährleisten, für die Struers bekannt ist. 

Geräte

Duramin-150: Basisgerät Härte für Rockwell-Härteprüfungen
Lastbereich: 3 bis  150 kgf

Duramin-100: Vollautomatisches Härteprüfgerät für den Mikro- und Makrobereich, universell einsetzbar
Lastbereiche: 10 gf bis 62,5 kgf, 10 gf bis 150 kgf, 10 gf bis 250 kgf

Duramin-160: Hochmodernes Rockwell-Härteprüfgerät
Lastbereich: 1 bis  250 kgf

Duramin-170: Hochleistungs-Rockwell-Härteprüfgerät
Lastbereich: 1 bis  250 kgf

Duramin-600: Halbautomatisches Universal-Härteprüfgerät
Lastbereiche: 1 kgf bis 250 kgf, 3 kgf bis 750 kgf, 5 kgf bis 3.000 kgf

Duramin-650: Halb- und vollautomatisches Universal-Härteprüfgerät
Lastbereiche: 1 kgf bis 250 kgf, 3 kgf bis 750 kgf, 5 kgf bis 3.000 kgf

Hier finden Sie unser gesamtes Sortiment an Duramin Härteprüfgeräten.

Delve

HÄRTEPRÜFUNG BASISWISSEN

Wenn Sie mehr über die verschiedenen Verfahren für die Härteprüfung von metallischen und anderen Werkstoffen erfahren möchten, einschließlich aller Begriffserklärungen, der verschiedenen Anwendungen und der Vorbereitung für eine Härteprüfung, können Sie alles auf unserer Website herunterladen.

Hier finden Sie alles, was Sie über die Härteprüfung wissen müssen

Laden Sie unsere Application Note für die Härteprüfung herunter

Anwendungsspezialisten

Unsere Applikationsspezialisten im Überblick: