LectroPol

Schnelleres Polieren und Ätzen mit dem automatischen, mikroprozessorgesteuerten elektrolytischen Poliergerät LectroPol-5

Fakten zu LectroPol-5

  • Rasterfunktion
  • Methodendatenbank
  • Benutzerfreundlich
  • Höchste Reproduzierbarkeit

LectroPol-5 wurde für das automatische elektrolytische Polieren und Ätzen von metallographischen Proben entwickelt. Dank der Rasterfunktion zur einfachen Bestimmung von Parametern, den eingebauten Sicherheitsfunktionen und einer Datenbank mit Methoden für die verschiedensten Werkstoffe lassen sich kurze Polierzeiten und höchste Reproduzierbarkeit erzielen.

LetroPol-5 besteht aus zwei Einheiten, der Steuereinheit und der Poliereinheit. Die beiden Einheiten können getrennt voneinander aufgestellt werden.

Kontakt

Automatische Parameterbestimmung

Mit der Rasterfunktion von LectroPol-5 lässt sich die korrekte Spannung für sowohl den Polier- als auch den Ätzvorgang bestimmen. Das bedeutet Zeiteinsparungen und die Vermeidung menschlicher Fehler. Am LectroPol-5 wird die Rasterkurve angezeigt nach der der Anwender die Spannung auswählt und einstellt. Zeitaufwändige Versuchsreihen und die experimentelle Bestimmung von Parametern sind nicht mehr notwendig. Heute genügt zur Festlegung der richtigen Einstellungen die einmalige Rasterung eines neuen Probenmaterials.

Methoden-Datenbank

LectroPol-5 enthält eine Datenbank mit 10 Polier-/Ätzmethoden für verschiedenste Werkstoffe. So ist eine große Auswahl an Werkstoffen ohne langwierige, zeitraubende Versuchsreihen sofort präparierbar. Diese Methoden dienen auch als Grundlage für die Entwicklung neuer Methoden für andere Werkstoffe. In der Datenbank von LectroPol-5 lassen sich 20 anwenderdefinierte Methoden speichern.

Kurze Polierzeiten und höchste Reproduzierbarkeit

Im Vergleich zur üblichen mechanischen Probenpräparation ist das elektrolytische Polieren und Ätzen deutlich kürzer. Die Steuerung über Mikroprozessoren und die Datenbankfunktionen gewährleisten dabei die Anwendung der korrekten Parameter. LectroPol-5 zeichnet sich aus durch kurze Präparationszeiten mit hoher Reproduzierbarkeit und ist damit die ideale Wahl für die Anforderungen einer schnellen Qualitätskontrolle.

HAUPTMERKMALE FÜR DIE KORREKTE PRÄPARATION UND KONTROLLE

  • LectroPol Steuereinheit

    Steuereinheit

    In der Steuereinheit sind sowohl die Stromversorgung als auch die Programmier- und Überwachungsfunktionen integriert. Vereinfacht wird die Bedienung durch Sensortasten und eine beleuchtete grafische Anzeige aller Parameter zur Überwachung des Verfahrens.

    Steuereinheit
  • LectroPol Polieren

    Polieren

    Die Ausführung mit getrennten Einheiten bietet die Möglichkeit, die Poliereinheit in einer Entfernung zur Steuereinheit, beispielsweise in einem Abzug, aufzustellen. Der Vorgang kann auch direkt von der Poliereinheit aus gestartet werden. Jeder Elektrolyt befindet sich in einem leicht auswechselbaren Elektrolytbehälter, der in die Poliereinheit eingesetzt ist.

    Polieren
  • LectroPol Sicherheit

    Eingebaute Sicherheitsfunktionen

    Alle Funktionen werden über eine hoch entwickelte Software gesteuert. Steigt die Temperatur des Elektrolyten über einen vorgegebenen Grenzwert, löst dies automatisch eine Warnmeldung oder einen Abbruch des laufenden Verfahrens aus. Strom und Spannung werden ständig überwacht und die Werte automatisch in dem für LectroPol-5 zulässigen Bereich gehalten.

    Eingebaute Sicherheitsfunktionen
  • LectroPol Modernste Kühlsteuerung

    Modernste Kühlsteuerung

    LectroPol-5 verfügt über ein integriertes Mess- und Steuersystem, das die Elektrolyttemperatur konstant überwacht. Bei Überschreiten eines vorgegebenen Grenzwerts wird automatisch Wasser durch die Kühlspirale gespült. Falls kein Wasser angeschlossen ist oder die Elektrolyttemperatur weiter ansteigt, erscheint in der Anzeige eine Warnmeldung und das Gerät wird automatisch abgeschaltet.

    Modernste Kühlsteuerung
  • LectroPol unter dem Gefrierpunkt

    Polieren unter dem Gefrierpunkt

    Für diese Anwendung steht eine Sonderausführung der LectroPol-5 Poliereinheit zur Verfügung. Kühlspiralen aus Edelstahl an der Rückseite der Poliereinheit können direct an eine externe Kühleinheit angeschlossen werden. Die externe Kühleinheit übernimmt die Temperatursteuerung und die Regelung der Elektrolyttemperatur. Diese Konfiguration ermöglicht das Polieren von Werkstoffen bei Temperaturen unter 0 °C.

    Polieren unter dem Gefrierpunkt
  • LectroPol Externes Ätzen

    Externes Ätzen

    LectroPol-5 kann auch zum externen Ätzen eingesetzt werden, das über Vorgaben für Spannung und Polierzeit gesteuert wird.

    Externes Ätzen

Daten und Fakten

Gerätemodelle

LectroPol-5

LectroPol elektrolytisches Poliergerät
LectroPol-5
Vollautomatisches, mikroprozessorgesteuertes Gerät zum elektrolytischen Polieren und Ätzen Komplette Ausrüstung mit Steuereinheit, Poliereinheit und externer Ätzeinheit. Ein Satz Masken sowie zwei Elektrolytbehalter sind im Lieferumfang enthalten.

Geräte von Struers entsprechen den Anforderungen der anwendbaren internationalen Richtlinien und der entsprechenden Normen. Produkte von Struers werden ständig weiterentwickelt. Daher behalten wir uns das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Änderungen an unseren Produkten vorzunehmen.

Technische Daten

Technisches Datenblatt LectroPol

Die technischen Datenblätter von Struers sollen Ihnen dabei helfen, für Ihren konkreten Zweck die beste Ausrüstung zu finden. Sie enthalten wichtige Informationen wie Angaben über Kapazität und Leistung, Maße, Gewicht, elektrische Daten, Geräuschpegel, Umgebungsbedingungen und Sicherheit. In vielen Fällen können Sie auch eine Übersicht des Zubehörs erhalten, das Ihnen höhere Kapazitäten und Leistungen ermöglicht.

Technisches Datenblatt herunterladen
Technisches Datenblatt

Ensuring Certainty – mit den maßgeschneiderten Serviceleistungen von Struers

Wir bieten ein breites Spektrum an Serviceleistungen, Schulungen und Support, um Ihre Prozesse zu optimieren, die Leistung Ihrer Qualitätssicherung zu verbessern und die Verfügbarkeit aller Geräte sicherzustellen.

Gleichgültig, ob vorbeugende Wartung, Schulung oder Prozessanalyse, jede Leistung unserer Servicepläne, Servicepakete und Serviceprodukte wird von erfahrenen Servicetechnikern und Anwendungsspezialisten erbracht und kann ganz auf Ihre speziellen Erfordernisse abgestimmt werden.

IHRE ANSPRECHPARTNER IM AUßEN- UND IM INNENDIENST

Kontaktieren Sie unsere Vertriebsingenieure...

Geeignete Präparationslösungen

Das wahre Gefüge erfordert die richtige Applikation. Die unterschiedlichen Eigenschaften der Werkstoffe verlangen ein breit gefächertes Anwendungswissen. Die Applikationsspezialisten von Struers sind Experten darin, Präparationsmethoden zu optimieren. Die im jeweiligen Fall am besten geeignete Präparationslösung lässt sich nämlich nur mit dem notwendigen Anwendungswissen finden. Ihre Werkstoffe – unsere Applikationslösungen.

Birgitte Nielsen
Applikationsspezialistin, Struers ApS

Zum Basiswissen

M8 Quote Birgitte

AUSSAGEN EINIGER UNSERER KUNDEN

Vertrauen Sie nicht blind darauf, was wir sagen. Prüfen Sie, welche Erfahrungen andere Personen mit unseren Geräten und unserem Know-how gemacht haben. Wir haben einige unserer treuen Kunden gebeten, kurz zu berichten, weswegen sie Struers so schätzen.

Logo John Crane
Wir kaufen seit inzwischen fast 30 Jahren Geräte und Verbrauchsmaterialien von Struers und haben dabei immer von dem einmaligen Kundendienst und dem konkurrenzlosen Support profitiert. John Crane UK Ltd. (GB) Bill Taylor Werkstoff- und Testingenieur
Logo Nissan
Seitdem wir mit Geräten von Struers arbeiten, konnten wir dank des geringeren Personalbedarfs und der Produktivitätsverbesserungen erhebliche Kosteneinsparungen erzielen. Nissan Motor Manufacturing UK Ltd. John Smart Produktionsleiter
Logo WWU Münster, Institut für Planetologie
Meine Verbindung zu Struers besteht schon seit vielen Jahren. Der Grund liegt in der kompetenten Beratung, dem guten Service und Nutzung des Applikationslabors bei z.B. problematischen Fragenstellungen, die vor Ort besser beantwortet werden konnten.“ WWU Münster, Institut für Planetologie Ursula Heitmann Technische Mitarbeiterin, Präparation von mineralischen Proben